Interesse?

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft oder einer Kooperation, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: vorstand@demokrative.ch

Keine Zeit, aber trotzdem mitmachen - Spenden hilft immer

Neuigkeiten

Hier werden News des Vereins Demokrative - Initiative für Politische Bildung veröffentlicht. Bitte wechseln Sie die Spracheinstellungen um die englischen Einträge anzeigen zu lassen.

Wenn Sie über unsere Aktivitäten informiert werden möchten,
registrieren Sie sich für unseren Newsletter indem Sie ein Email an newsletter-join[at]demokrative.ch senden.

 

NECE RFCDCAm 24.09.2020 fand ein weiteres Treffen der seit Anfang 2019 existierenden Fokusgruppe NECE statt, an der die Demokrative aktiv teilnimmt. Die Fokusgruppe reflektiert die Umsetzung des Referenzrahmens für Kompetenzen für eine demokratische Kultur des Europarats (“Reference Framework of Competences for Democratic Culture”, kurz RFCDC) in verschiedenen Ländern und Projekten und erarbeitet Empfehlungen. Gemeinsam mit Expert*innen und Praktiker*innen aus Österreich, Deutschland, Niederlande und Italien ist Demokrative- Mitgründerin Rebecca Welge Mitglied der Fokusgruppe.

Der RFCDC bietet einen Referenzrahmen für politische Bildung und Demokratiebildung, welcher Kompetenzen für eine demokratische Kultur beschreibt, und Handreichung bietet, wie diese auf verschiedenen Ebenen vom Klassenzimmer bis zur Lehrplangestaltung gefördert werden können.

Die Demokrative bezieht sich in ihrer Arbeit immer wieder auf diesen Referenzrahmen. In der Fokusgruppe haben wir die Erfahrungen in den Projekten Demokratiebausteine und Demogames zur Diskussion gestellt. Im Projekt Demokratiebausteine nutzen wir die Indikatoren des RFCDCs zur Projektevaluation. Im Projekt Demogames bildet der RFCDC eine zentrale Grundlage für die Entwicklung der Bildungsspiele und die Definition der Lernziele.

Beim Treffen im September erarbeitete die Fokusgruppe Empfehlungen für verschiedene Akteure in der schulischen und ausserschulischen Bildungsarbeit sowie der Bildungspolitik. Es zeigte sich, dass es in verschiedenen Ländern eine Herausforderung war, die Arbeit mit dem Referenzrahmen mit den jeweiligen Lehrplänen und der jeweiligen politischen Kultur abzustimmen. Dies deckt sich mit unseren Erfahrungen im Schweizer Kontext. Ende des Jahres folgt ein ausführlicher Bericht zu den Erfahrungen und Empfehlungen der Fokusgruppe. Wir werden an dieser Stelle darüber berichten.

Die Demokrative engagiert sich in der Fokusgruppe und darüber hinaus im internationalen Austausch und pflegt ein Netzwerk von internationalen Expert*innen. Die Erfahrungen aus diesem Austausch fliesst stetig in die Weiterentwicklung unserer Arbeit und unserer Projekte ein.

In dieser herausfordernden Zeit erscheint uns politische Bildung wichtiger denn je – und eine Herausforderung wie eh und je. Deshalb möchten wir zwei unserer Projekte auch (wieder) an die Schulen bringen. Wir laden deshalb Schulen zur Zusammenarbeit in den Projekten [Demokratiebausteine] und [Demogames] ein.

Wir bieten innovative und interaktive Angebote der politischen Bildung und wir wünschen uns von der Zusammenarbeit mit Schulen Inputs, unsere Angebote möglichst gut auf die (neuen) Bedürfnisse und Rahmenbedingungen anzupassen.

Detaillierte Einladung hier als PDF herunterladen: [Einladung September 2020].

Aufgepasst, Anmeldeschluss für das erste Angebot ist schon der 1. Oktober 2020!

VPOD titelseite 217Unter dem Titel 'Demokratie stärken! Die Initiative "Demokrative" ' wurde in der Zeitschrift für Bildung, Erziehung und Wissenschaft vpod bildungspolitik 217 im Juni 2020 die Demokrative vorgestellt.

Die vpod bildungpolitik wird unter Trägerschaft im Rahmen des Verbands des Personal öffentlicher Dienste VPOD herausgegeben. Jeweils zwei Monate nach Erscheinen sind die vollständigen Hefte als PDF abrufbar.

Am 17. Februar fand die jährliche Demokrative Generalversammlung 2020 in Zürich statt. Es wurden der Jahresbericht und der Jahresabschluss 2019 abgenommen und ein Ausblick auf die Planungen für 2020 gegeben.

Wir freuen uns Marina Bolzli als neues Vorstandsmitglied zu begrüssen!
Der Vorstand der Demokrative besteht aus Rebecca Welge, Sabine Jenni und Marina Bolzli.

Neu ist der Vereinssitz der Demokrative in Bern, ab sofort sind wir postalisch erreichbar unter:
Demokrative - Initiative für politische Bildung, Schwarztorstr. 7, 3007 Bern

Wir danken allen Mitgliedern für Ihre Mitarbeit im Verein.

DEMOGAMES LOGO TRANSPARENTDemokrative announces the opening of applications for the selection of young people for the “DEMOGAMES C1” Youth Exchange, within the framework of the European Union Erasmus+ program.

September 2020, 25th - 30th, Almuñécar, Spain (/ or local groups & online meetings!)
5 days of meeting, playing, discussing, designing...

  • Participants will play and playtest board games,
  • practice their creativity in design activities and
  • learn about democracy.

Please find more information in the » call for participants.
co funded ErasmusDeadline for applications is 15th of July. This is a rolling call – it might be that we select earlier, if enough aspirants were contacting us.

20200215 ZurichProjectmeeting webAm 14./15. Februar fand in Zürich das zweite Treffen des Projekts DEMOGAMES statt. Auf Einladung der Demokrative trafen sich Vertreter*innen der fünf Partnerorganisationen, um die Entwicklung von Bildungsspielen zum Thema Demokratie zu planen. Im Vorfeld hatten wir Spielskizzen gesammelt und nach verschiedenen Kriterien bewertet. Vor Ort vertieften wir die Diskussion auf der Grundlage von Inputs und Diskussionen zu Themen wie Spielmechanismen, Demokratieverständnis und Lernzielen. Wir setzen uns das hochgesteckte Ziel, dass die Spiele gut funktionieren und Kompetenzen für eine demokratische Kultur fördern sollen, welche im Referenzrahmen des Europarats beschrieben sind.

Nun machen sich verschiedene internationale Teams an die Weiterentwicklung Kofinanzierung Erasmusder einzelnen Spielideen. Die ersten Prototypen sollen schon im Herbst getestet werden, dann steht das nächste Projekttreffen und ein Workshop für junge Menschen zu den Themen Demokratievermittlung und Spielentwicklung auf der Agenda, diesmal in Spanien. Ausschreibung für den Workshop folgt.

Seite 1 von 6